REFERENZPROJEKTE

Wir lieben wirklich, was wir tun. Und wir tun es nicht erst seit gestern. Schon vor der Gründung von Studio Narrativ waren Claudia und Andrea bei verschiedensten Projekten federführend und/oder stark involviert: vom partizipativen Kulturfestival über Ausstellungen, Konzeptkunst-Aktionen bis zu Multimedia-Projekten mit grosser Reichweite – all diese Arbeiten wirken in Form wertvoller Erfahrungen, gewachsener Expertise und bestärkender Erfolge auf das ein, was wir heute schaffen.

DSC_6840.jpg

«HALLO, TOD!»

KULTURPROJEKT MIT FESTIVAL

Zusammen mit der Kulturbande hat Andrea «Hallo, Tod!» ins Leben gerufen, ein Kulturprojekt, das einlädt, sich schöpferisch mit der Endlichkeit auseinanderzusetzen. Erste Teilprojekte davon waren der Podcast «Tod&Leben», die Schreibwerkstatt «Das letzte Wort voraus» sowie ein partizipatives, interdisziplinäres Festival.

 

Co-Projektleitung/-Kuration, Kommunikation: Andrea Keller

Fotografische Begleitung: Claudia Herzog

Trägerschaft: Verein Kulturbande, Zürich

Zeitraum Aufbau, Erstdurchführung: 2019 bis Mai 2021

hallo-tod.com

gino_historischesmuseum__claudiaherzog.jpg

GROSSE HÄUSER, GUTE SEELEN 

VIERTEILIGES MULTIMEDIA-PROJEKT

In den grossen Kulturhäusern brillieren die Held:innen mit ihren Auftritten, Inszenierungen und Ausstellungen. Die grossen Häuser brauchen aber auch die guten Seelen. Sie wirken im Hintergrund, machen das Unmögliche möglich, haben sich über die Jahre ein enormes und für das Haus nahezu unersetzbares Wissen erarbeitet.

Projektleitung, Multimedia-Produktion: Claudia Herzog

Im Auftrag von: SRF2 Kultur

Realisierungszeitraum: 2018

srf.ch

1-Vorschaubild-System-Reset-5f5ed952-ffbef2ad_594w.webp

SYSTEM RESET

WERKZEUGE FÜR EINE BESSERE ARBEITSWELT

Die interaktive Installation zeigt gesammelte Trouvaillen aus den ersten Monaten der Corona-Zeit und weitet das Blickfeld mit historischen Schlaglichtern zu vergangenen Krisen und Wendezeiten. Sie leitet die Besucher:innen vom Wissen ins Wollen, führt vom Wollen ins Wirken – in der Werkstatt mit Tools für eine bessere Arbeitswelt/Zukunft.

Grobkonzept, Co-Kuration, Text, Kommunikation:

Andrea Keller

Im Auftrag von: Museum Schaffen

Realisierungszeitraum: 2020/2021

 

museumschaffen.ch I Programmpublikation downloaden

aktionklugesschaffen.webp

AKTION FÜR EIN

KLUGES SCHAFFEN 

– MIT AUTOR THOMAS MEYER

Wofür arbeiten Sie wirklich? Was wäre Ihr liebster – immaterieller – Lohn? Wenn Sie nicht arbeiten müssten, woran würden Sie arbeiten? Welche Arbeit wäre Ihnen zu nieder? … Zusammen mit dem Schriftsteller Thomas Meyer wurden anregende Fragen rund ums Thema Arbeit auf Plakaten und mit Postkarten unters Volk gespielt. 

Idee, Projektleitung, Kommunikation: Andrea Keller

Videos: Claudia Herzog

Im Auftrag von: Museum Schaffen

Realisierungszeitraum: 2019/2020

 

museumschaffen.ch I Interview I Fragenkatalog downloaden

Referenzprojekt_Fundbüro2.jpg

FUNDBÜRO2

- LOST&FOUND FÜR IMMATERIELLES


Mit dem FUNDBÜRO2 betrieb Andrea zusammen mit Patrick Bolle während eines Jahres (2017) ein Fundbüro für Immaterielles auf dem Werdmühleplatz, Zürich. Die Idee begeisterte über die Landesgrenzen hinaus. Es folgte ein Buchvertrag vom Rowohlt-Verlag und die Veröffentlichung von «Guten Tag, haben Sie mein Glück gefunden?» (2018). 

Co-Projektleitung, Text, Kommunikation: Andrea Keller

Fotografie beim Halbzeit-Event: Claudia Herzog

Trägerschaft: Verein Kulturbande, Zürich

Realisierungszeitraum 2017, Buch zum Projekt 2018

 

fundbuero2.ch I Buch zum Kunstprojekt

Referenzprojekte_SRF3zeigtFlagge.jpg

SRF3 ZEIGT FLAGGE

USER GENERATED CONTENT-PROJEKT

Fast ein Viertel der Schweizer Bevölkerung hat einen ausländischen Pass. Menschen aus der ganzen Welt sind in der Schweiz zu Hause. Was macht für diese Menschen die Schweiz aus? Radio SRF 3 gab im April 2016 Ausländer:innen eine Stimme und zeigte während der Spezialwoche «SRF 3 zeigt Flagge» ihr Leben in der Schweiz.

Projektleitung, Fotografie, Multimedia-Produktion:

Claudia Herzog

Im Auftrag von: Radio SRF 3 

Realisierungszeitraum: 2016

srf3.ch 

signer_@claudiaherog.jpg

ODE – TO THE SEA

POETISCHE INTERVENTIONEN

 

Ein Abend mit Vollmond, (bewegten) Bildern und Texten vom Seebad Utoquai, Zürich, im Seebad Utoquai, Zürich. Für die Menschen und Möwen. Der Abend wurde von Jannai Balikavlayan und seiner Bratsche begleitet. Mit einem speziellen Dank an Viola Schwarz (Seebad Uto) und Gabriel Crucitti (Schluss-Performance).

Fotografien: Claudia Herzog

Texte: Andrea Keller

Auf Einladung von: Seebad Utoquai, Zürich

Realisierung: September 2019 

Referenzprojekte_Aglo.jpg

SRF3 MACHT AGGLO 

MULTIMEDIA-PROJEKT


Es gibt eingefleischte Fans des Landlebens. Hipster schwören auf das Leben in der Stadt. Nur das Leben in der Agglomeration mag kaum jemand heissblütig verteidigen. Radio SRF 3 und «Schweiz aktuell» bildeten 2014 während einer Woche das Leben in der Agglomeration am Beispiel von Ostermundigen in Bern ab.

Fotografie, Multimedia-Redaktion: Claudia Herzog

Im Auftrag von: Radio SRF 3 

Realisierungszeitraum: 2014

 

Referenzprojekt_Wirsindarm.jpg

 

WIR SIND ARM

- SENSIBILISIERUNGSKAMPAGNE


Bei WIR SIND ARM galt es, mit Kreativität und partizipativen Ansätzen mit einem Tabu zu brechen: der verschämten, oft auch versteckten, unsichtbaren Armut in unserer reichen Stadt, unserem reichen Kanton, unserem reichen Land. Gelungen ist das mit einer Ausstellung, einer Performance, einer Guerilla-Kampagne, einer Schreibwerkstatt.

Projektleitung, Konzept/Kuration, Kommunikation: Andrea Keller

Im Auftrag von: Caritas Zürich

Realisierungszeitraum: 2009/2010 

kreativ-komplizin.com I Publikation downloaden

Seefeld-.Razzia.jpg

 

STUMM. FILM. STÖHN. KULT. WERT. ZERFALL UND NEUBEGINN

Das einstige Kino Razzia hat eine bewegte Vergangenheit: Vom 1922 gegründeten Stummfilm-Kino wandelte es sich zum Sex- und später zum ­Familienkino. Kurz vor seinem Umbau zum Restaurant im Jahr 2010 erzählte das KUSSmagazin die Geschichte des Gebäudes mit einer Text-Installation auf dessen Wänden sowie in einer Publikation. 

Konzept, Redaktionsleitung, Text, Kommunikation: Andrea Keller

Mit: KUSSmagazin (Projektleitung: Paolo Monaco)

Realisierungszeitraum: 2009/2010 

Zeitraffer Aufbau I Publikation downloaden